Lernort der Hoffnung?!

 
Die Arbeitsgemeinschaft der Orden in der Diözese Passau (AGOP) wählte in diesem Jahr das Kloster der Benediktinerinnen der Anbetung in Neustift als Ort für den jährlich stattfindenden Studientag. Als Referent konnte P. Dr. Cornelius Bohl OFM, den Provinzialminister der deutschen  Franziskanerprovinz, gewonnen werden. 

Ordensleben - Lernort der Hoffnung? So lautete das Thema und P. Cornelius gab in zwei Vorträgen wertvolle Impulse dazu.

Gleich zu Beginn schilderte P. Cornelius die aus der Apostelgeschichte bekannte Situation eines Schiffes in Seenot. Der hl. Paulus, der mit diesem Schiff reiste, feierte in dieser hoffnungslos scheinenden Lage Eucharistie und schenkte damit Hoffnung. Hoffnung in der Krise? Hoffnung Angesichts der krisenhaften Situation der Kirche und damit verbunden der Orden?

Im weiteren Verlauf des Vortrages bearbeitete P. Cornelius Aspekte der Hoffnung, wie z.B. Was meint christliche Hoffnung - und was nicht? Es wurden Lernorte der Hoffnung im Ordensleben vorgestellt wie Glaube, Treue, Gebet, Gemeinschaft, Engagement und Compassio. Zum Ende des ersten Vortrages brachte er den Zuhörern den Kampf am Jabbok (1 Mose, 32) als Hoffnungsgeschichte näher.

Im Anschluss daran gab es die Gelegenheit sich in sogenannten Murmelgruppen über das Gehörte auszutauschen. P. Cornelius schlug dazu folgende Impulsfragen vor: Welche Worte und Bilder der Heiligen Schrift machen mir Hoffnung? Was sind für mich persönlich "Lernorte der Hoffnung"?

Während der großzügig bemessenen Mittagspause und zwischen den Einheiten blieb viel Zeit für persönliche Begegnungen und Gespräche.

Am Nachmittag wurde in einem zweiten Vortrag das Ordensleben als Lernort der Hoffnung für andere konkretisiert und in drei Leitsätzen zusammengefasst:

1. Wer Hoffnung hat, sagt manchmal Nein.
2. Wer Hoffnung hat, sagt Ja.
3. Hoffnung hat, wer aus einem Ja lebt.

Auch darüber konnte man sich in Gruppen austauschen.

Der Tag endete mit einer sehr bewegenden Gebetseinheit.

Die Vorsitzende der AGOP, Sr. Helene Wecker und Vorstandsmitglied P. Augustinus Weber OSB dankten P. Cornelius Bohl für seine inspirierenden Worte.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen sicher viel Hoffnung für sich und ihre einzelnen Ordensgemeinschaften mit nach Hause.

Einladung zum Studientag im Kloster Neustift

Liebe Schwestern und Brüder in den Ordensgemeinschaften!

 

Einen Tag des Aufatmens und Krafttankens möchte der AGOP-Vorstand Ihnen auch mit unserem diesjährigen Studientag anbieten. Als Referent konnten wir
P. Dr. Cornelius Bohl ofm aus München gewinnen. Er wurde uns von verschiedenen Ordensmitgliedern empfohlen, die ihn bei Ordensveranstaltungen erlebt hatten. Mit ihm werden wir uns dem Thema stellen:

 

„Ordensleben – Lernort der Hoffnung?“

 

Datum:       Samstag, 29. Sept. 2018

Referent:    P. Bohl OFM, Provinzialminister

Uhrzeit:      9.00 Uhr Ankommen

                    9.30 Uhr 1. Einheit

                    12.00 Uhr Mittagessen und Kaffee
                   13.45 Uhr 2. Einheit  (bis ca. 15.15 Uhr)

      Abschlussmeditation 

Ort:             Benediktinerinnen der Anbetung, Ortenburg-Neustift, Klosterberg 25

Wir freuen uns darauf, P. Bohls geistliche Gedanken zu diesem aktuellen Thema „Hoffnung“ zu hören und gemeinsam über die Hoffnung im Ordensleben nachzudenken und ins Gespräch zu kommen.

Mitgliederversammlung der AG Orden im Bistum Passau


 
Am Donnerstag, 23. November 2017, fand die jährliche Mitgliederversammlung der Orden im Bistum Passau im Priesterseminar St. Stefan statt.
 
Zu Beginn informierte sie die Mitglieder über den Wechsel in der Vorstandsschaft. P. Alois Greiler, der ein Sabbatjahr erbeten hatte, während dieser Zeit von P. Rudolf Erl kommissarisch vertreten wurde,  ist jetzt nach Dublin/Irland versetzt. Deshalb rückt P. Augustinus Weber OSB, Nieralteich bzw. Tettenweis in den Vorstand nach.
 
Die Vorsitzende der AGOP, Sr. Helene Wecker stellt die Tagesordnung vor:
                1. Jahresbericht des Vorstandes mit Kassenbericht
                2. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
                3. Thematische Arbeit "Die Orden im pastoralen Erneuerungsprozess des Bistums Passau"
                4. Termine, Informationen und Sonstiges
 
Kurzweilig war die Präsentation der verschiedenen Organisationen während des Jahres: z. B. Tag des Geweihten Lebens, Ordendsrefententagung der DBK, Weltgebetstag für geistliche Berufe, Ordenstag in Altötting, Tag der Ordesnsjubiläen, Studientag und Kontakte mit Solwodi Passau.
 
Bei den Kassenprüfern gab es durch den Rücktritt von Abt Rhabanus Petri ebenso einen Wechsel. Die Mitglieder der AGOP wählten einstimmig P. Benedikt Schneider OSB, Schweiklberg, als Kassenprüfer zusammen mit Sr. Manuela Kastner.
 
Im Hauptteil dieses Jahres ging man der Frage nach, wie die Orden im patoralen Erneuerungsprozess des Bistums Passau Raum finden, präsent sind. Dazu konnte Fr. Roth, die diesen Prozess der Diözese begleitet, gewonnen werden. Sie stellte die verschiedenen Prozessbausteine vor, Bischof Stefan Oster erläuterte diese Gedanken durch das formulierte Leitbild des Bistums:
1. Prozessbaustein:     2017-2018 Neuevangelisierung
                        Mission und Auftrag (der geistliche Prozess steht über allem Tun)
2. Prozessbaustein:     Kennenlernen, Kontakt
            Gruppen, Schlüsselpersonen, Interviews
3. Prozessbaustein:     Steuerungsgruppe (ab Frühjahr 2017)
            Leitlinien definiere / Titel / Namen (Kerngruppe lädt versch. Gruppenvertreter ein)
4. Prozessbaustein:     Informationen und Kommunikation
            Homepage der Diözese, Bistumsblatt, Flyer...
5. Prozessbaustein:     Beteiligung und Mitgestaltung ermöglichen und planen
            Beteiligungsforen (AG 2010)
            Bisher fanden 4 Foren mit ca. 350 Personen statt, 3 in Passau, 1 in Altötting.
6. Baustein:     Schulung, Aus- und Weiterbildung
            Wie kann Leitung gut gelingen?
            ! Jüngerschaft!
 
Anschließend war Raum für Diskussion gegeben. Hier konnten die verschiedenen Fragen, Ängste und auch  Ermutigungen ausgesprochen und bedacht werden.
 
Die verschiedenen Termine des Jahres 2018 werden noch gesondert bekannt gegeben.
Ø Fr, 2. Febr. 2018, 18 Uhr im DOM St. Stephan: „Tag des geweihten Lebens“             
mit anschließender Zeit der Begegnung in St. Valentin
Ø  [Sa, 21. 04. 2018: 2. Tag der offenen Klöster  bundesweit – den Gemeinschaften überlassen]
Ø So, 22. April 2018, „Weltgebetstag um geistliche Berufe“ in Altötting,
Bruder-Konrad-Jahr. 
Es werden Busse eingesetzt.
Ø Sa, 26. Mai 2018, Ordenstag „Auf den Spuren Bruder Konrads“; ausgehend von Parzham, über Weng und St. Wolfgang nach Aigen am Inn – mit Ordensreferent DK Josef Fischer
Ø Fr, 29. Juni 2018, „Tag der Ordensjubiläen“; Freitag in der Maria-Hilf-Woche;            
mit Pontifikalamt im Hohen Dom zu Passau – Mittagessen – abschließender Orgelandacht
Ø Sa, 29. Sept. 2018, Studientag der AGOP „Guter Hoffnung sein“
Referent: P. Bohl, Provinzial OFM; in Neustift, Kloster der Benediktinerinnen der Anbetung.
 
Mit einem Dank für das Kommen und mit besten Wünschen für einen guten Heimweg und einen gesegneten Advent beschließt Sr. Helene Wecker die Mitgliederversammlung 2017.
 
 
 
 

Mitgliederversammlung 2017

Ende November steht die Mitgliederversammlung der AGOP an. Mit unserem Bischof Stefan Oster, Generalvikar Dr. Metzl und Ordensreferent Domkapitular Josef Fischer wollen wir als Orden im Bistum Passau zurückschauen auf das vergangene Jahr und dann unseren Blick nach vorn richten. Frau Karin Roth, die mit ihrem Gatten – Prof. Helmut Roth – den pastoralen Erneuerungsprozess im Bistum Passau begleitet, konnten wir als Referentin für den thematischen Teil gewinnen. Einige von Ihnen haben Frau Roth wahrscheinlich bei den Pastoraltagungen des Bistums Mitte Oktober in ‚spectrumkirche‘ auf Mariahilf kennengelernt. Sie wird uns als ‚Orden im Bistum Passau‘ mit hineinnehmen in den Erneuerungsprozess im Bistum. Ich denke, dass uns allen daran gelegen ist. Im Namen des Vorstandes der AGOP lade ich Sie ganz herzlich zu dieser unserer Jahresversammlung ein. Ort und Datum wurden bereits bei der letzten Zusammenkunft festgelegt:

 

Donnerstag, 23. Nov. 2017, 13.30 Uhr – 17.30 Uhr, Priesterseminar, Domplatz 5, Passau.

 

Wie alljährlich beginnen wir mit dem Kaffee im Speisesaal. Um 14 Uhr schließt sich das Plenum im Kongregationssaal an. Die vorläufige Tagesordnung sieht vor:

 

·         Geistlicher Einstieg

·         Jahresbericht des Vorstandes und Kassenbericht

·         Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes

·        Thematische Arbeit - begleitet von Frau Roth, Salzburg (Beratung, Supervision und Intervention): „Die Orden im pastoralen Erneuerungsprozess des Bistums Passau“

·         Informationen und Sonstiges

 

Die Mitgliederversammlung – mit unserem Bischof Stefan Oster in unserer Mitte –  bietet uns die Möglichkeit  zum vertrauensvollen und fruchtbaren Austausch, gerade auch im Blick auf unsere augenblicklichen Aufgaben und Möglichkeiten zum Aufbau des Reiches Gottes im Bistum Passau.

 

Gemäß der Satzung der AGOP laden wir Sie, verehrte Höhere Oberinnen und Obern, und zusätzlich jeweils eine/n Delegierte/n Ihrer Gemeinschaft zu dieser Mitgliederversammlung herzlich ein. Leiten Sie bitte diese Einladung an die/den von Ihnen benannte/n Delegierte/n weiter.

Wir bitten darum, bei Ihrer eigenen Verhinderung auch für sich eine Vertretung zu benennen, sodass Ihre Gemeinschaft mit zwei Stimmberechtigten vertreten ist.

 

Wir freuen uns auf den Austausch und die Begegnung miteinander – in Treue zum satzungsgemäßen Ziel unserer AGOP: die Solidarität der Ordensgemeinschaften im Bistum zu fördern und die Kontakte zur Diözese zu stärken, um als Orden in der Kirche von Passau unseren spezifischen Auftrag wahrnehmen zu können.

 

In betender Verbundenheit mit Ihnen und Ihren Gemeinschaften,

Ihre

 

 

Vorsitzende der AGOP